LUNG - Präzise identifizieren, passgenau therapieren.

Ergebnis der molekularpathologischen Analyse

Nach der molekularen Analyse erfolgt die Interpretation der Ergebnisse im Analyselabor. Diese ist bei umfassender Analyse mittels Next Generation Sequencing (NGS) aufwändiger als bei Einzelgenanalyse.

Anschließend erfolgt die ärztliche Befundung durch einen qualifizierten Molekularpathologen. Darin wird im Falle des Nachweises einer EGFR-Mutation auf Grundlage von publizierten Daten oder in Datenbanken (z.B. COSMIC) hinterlegten Informationen mitgeteilt, ob ein Ansprechen auf eine TKI-Therapie zu erwarten wäre.

X